Bauchtrainer fĂĽr zuhause?

off topic

Re: Bauchtrainer fĂĽr zuhause?

Beitragvon Sportey » 22 Aug 2016, 15:35

Hallo Neuni.

Ich hatte mal so einen "Roller" Trainer, bin damit aber ganz und gar nicht zurechtgekommen. Paar Mal benutzt und schon lag das Ding in der hintersten Ecke im Schrank. Kann mir aber vorstellen, dass dieses Rudersystem ganz gut funktioniert. Wäre mir mit knapp 100 Euro aber schon fast zu teuer. Da kann ich meinen Bauch auch im Fitnessstudio trainieren und zuhause einfach Sit-ups machen. ;)
Benutzeravatar
Sportey
 
Beiträge: 10
Registriert: 18 Aug 2016, 16:31

Re: Bauchtrainer fĂĽr zuhause?

Beitragvon Tomcat » 22 Aug 2016, 19:49

Ich befürchte mal, dass der Neuni (auch relativ neu hier) jemand ist, der hauptsächlich Links auf irgendwelche Webseiten verteilen will. Seine Kommentare in anderen Threads sind auch ziemlich sinnfrei. Hab anfangs auch auf seine Posts geantwortet, aber es kam nie eine Reaktion.
Hab ihn Anfang des Monats auch in meiner Eigenschaft als Moderator/Admin per PM darauf angesprochen, die wurde aber bis heute nicht gelesen. Bis da von ihm nichts kommt, werde ich alle zukünftigen Links in seinen Posts löschen.

Aber da du den Bauchroller ansprichst, damit kam ich anfangs auch nicht zurecht, möchte ihn aber heute nicht mehr missen. Ist fester Bestandteil in meinem Trainingsplan im Gym und zu Hause nutze ich den auch gelegentlich.
Dass du da nicht mit zurechtkommst, kann ich aber nachvollziehen, das geht sehr vielen so. Dazu ein paar Tipps:
- Fange an gegen ein Hindernis (z.B. eine Wand) zu rollen und vergrößere dann nach und nach den Abstand.
- Achte von Anfang an darauf, dass der RĂĽcken in etwa parallel zum Boden bleibt, also nicht nur mit den Schultern oder nur mit dem Hintern runtergehen.
- Pass auf, dass du nicht ins Hohlkreuz gerätst, die Dinger können mehr den Rücken belasten als den Bauch. Dazu nicht nach vorne (in Rollrichtung) schauen, sondern eher in Richtung deiner Knie, das hat bei mir "den Durchbruch" gebracht und damit habe ich auch schon einigen in meinem Gym auf die Sprünge helfen können. Also eher den Rücken minimal rund machen, als ein Hohlkreuz.
- Wenn dein Bauch noch nicht so gut trainiert ist, kannst du auch zunächst einfach nur Planks probieren, um die gesamte Rumpfstabilität zu verbessern.

Vielleicht gibst du dem Gerät ja noch mal ne Chance.
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet GrĂĽnde.
Benutzeravatar
Tomcat
 
Beiträge: 1973
Registriert: 24 Okt 2012, 19:20
Wohnort: Flensburg

Re: Bauchtrainer fĂĽr zuhause?

Beitragvon boba » 23 Aug 2016, 21:13

Fand seine links auch immer verdächtig...

Den Roller hatte ich einmal ausprobiert und kam damit auch nicht klar. Aber es wird wohl so sein wie Tomcat sagt ;-)
boba
 
Beiträge: 196
Registriert: 25 Okt 2012, 22:39

Re: Bauchtrainer fĂĽr zuhause?

Beitragvon Sportey » 24 Aug 2016, 14:35

Hallo Tomcat,

danke dir fĂĽr deine Tipps. :)

Vor allem den mit dem Rücken müsste ich - wenn ich mich wieder an den Roller traue - etwas besser umsetzen. Genau damit hatte ich ständig Probleme. Vielleicht waren meine Arme ja nicht stark genug, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass wenn ich mitm Oberkörper bzw. Bauch immer tiefer gehe, ich deutlich besseren Halt habe und der Trainingseffekt höher ist- völlig verrückt, wie mir jetzt scheint. Vielleicht probiere ich es heute Abend doch nochmal aus und versuche dabei deine Anregungen umzusetzen. Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass ich damit noch irgendwann in meinem Leben warm werden kann - aber gut, abwarten. Ich werd berichten ;)

GrĂĽĂźe
Lara
Benutzeravatar
Sportey
 
Beiträge: 10
Registriert: 18 Aug 2016, 16:31


ZurĂĽck zu Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste