Uli Hoeneß verurteilt

off topic

Uli Hoeneß verurteilt

Beitragvon Henry » 13 M√§r 2014, 16:21

Vorhin wurde das Urteil i. S. Uli Hoeneß bekanntgegeben: 3,5 Jahre Freiheitsstrafe.

Was haltet ihr davon?:
- Angemessen?
- Zu hoch?
- Zu niedrig?


Meine Meinung: Freiheit f√ľr Uli ... :-)
Schaffe, schaffe, Körperle baue,
Und net nach de Fastgainer schaue.
Benutzeravatar
Henry
 
Beiträge: 280
Registriert: 26 Okt 2012, 11:35

Re: Uli Hoeneß verurteilt

Beitragvon Dr_Frottee » 13 M√§r 2014, 18:04

Wenn sie mir die 27 Mio ‚ā¨ √ľberweisen und ich die ganz legal behalten darf, bin ich f√ľr einen Freispruch. :)) :)) :))
Dr_Frottee
 
Beiträge: 917
Registriert: 26 Okt 2012, 16:30

Re: Uli Hoeneß verurteilt

Beitragvon Tomcat » 13 M√§r 2014, 19:03

Wer erst eine Selbstanzeige macht, wenn er merkt, dass die Ermittler ihm auf die Schliche kommen, diese dann auch noch nur √ľber einen Bruchteil der hinterzogenen Steuern, also von vorne bis hinten alles verschleiert, der hat's nun wahrlich nicht anders verdient.

Uns kleinen Leuten lässt man nichts durchgehen, aber die, die eh schon nicht mehr wissen, wohin mit ihrem Geld, und dann noch versuchen, den Staat und damit alle anderen Steuerzahler um solche gigantischen Summen zu bescheißen, sollen ohne Strafe davon kommen? Never ever!!!

Ich finde die Strafe und das Strafma√ü mehr als gerecht. Seine Finanz- und Steuerberater sollten gleich mit eingebuchtet werden. Verstehe nicht, warum das viele immer noch als Kavaliersdelikt ansehen. Was man mit den 27 Millionen alles f√ľr die Gesellschaft tun k√∂nnte ...
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gr√ľnde.
Benutzeravatar
Tomcat
 
Beiträge: 2130
Registriert: 24 Okt 2012, 18:20
Wohnort: Flensburg

Re: Uli Hoeneß verurteilt

Beitragvon Tomcat » 15 M√§r 2014, 10:45

Respekt f√ľr seine Entscheidung, das Urteil so anzunehmen und nicht in Revision zu gehen. :-bd

Aber die werden es ihm im Knast schon ein wenig heimelig machen (heute in unserer Tageszeitung):
Bild :d
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gr√ľnde.
Benutzeravatar
Tomcat
 
Beiträge: 2130
Registriert: 24 Okt 2012, 18:20
Wohnort: Flensburg

Re: Uli Hoeneß verurteilt

Beitragvon Dr_Frottee » 15 M√§r 2014, 12:00

Schon "komisch": Da hat Uli Hoeneß 12 Jahre lang Zeit, ehrlich seine Steuern zu bezahlen. Und tut es nicht. Dann kriegt er irgendwann mit, daß ihm Reporter auf der Schliche sind und zeigt sich selbst an. Anders ist es nicht erklärbar, daß er 12 Jahre lang nichts tut und dann eine Selbstanzeige in einer Nacht- und Nebelaktion innerhalb einer Nacht zusammenschustert. Dabei weiß jeder Steuerstrafanwalt, daß eine Selbstanzeige sehr sorgfältig vorbereitet werden muß. Daß eine sorgfältige Selbstanzeige bei 50.000 Transaktionen nicht innerhalb von einer Nacht vorbereitet werden kann, gibt einem der gesunde Menschenverstand. Denn ein Tag hat 24 Stunden, 1.440 Minuten, 86.400 Sekunden. Die hätten dann pro Transaktionsbestätigung maximal 1-2 Sekunden Zeit gehabt, diese zu sichten, zu verbuchen und steurlich zu bewerten.

Mein Fazit: Uli Hoeneß hat nie wirklich daran gedacht, steuerehrlich zu werden. Dem ging lediglich der Arsch auf Grundeis, weil er drohte aufzufliegen.

Dann macht der diese Selbstanzeige. Es stehen 3,5 Mio hinterzogene Steuern im Raum. Er faselt irgednwas von R√ľckkehr zur Steuerehrlichkeit. Von dem Fehler seines Lebens. Und da√ü er r√ľckhaltlos aufkl√§ren will. Und es stehen immer noch diese 3,5 Mio im Raum. Bis eine Steuerfahnderin den Zeugenstand betritt und die Gesamtsumme von rund 28 Mio in den Raum schmei√üt.

Mein Fazit: Hoeneß wollte nie umfassend aufklären. Er hatte Schiß vorm Knast (wer hätte das nicht?). Und die Chance, um den Knast herumzukommen ist umso größer, je niedriger die hinterzogenen Steuern sind und je geringer sie im Verhältnis zu den gezahlten Steuern sind.

Im Verfahren versucht Hoeneß sich als ehrenwerten Saubermann darzustellen. Wie viele Steuern er gezahlt habe -- die Rede war von 50 Mio innerhalb jener 12 Jahre, wenn ich mich nicht täusche. Und sein soziales Engagement, wo er 5 Mio gespendet habe.

Schon interessant: Er hinterzieht 28 Mio an Steuern, zahlt 50 Mio. Und will daf√ľr gelobt werden? Dann k√∂nnten ja auch mal alle anderen Steuerpflichtigen 36% ihrer Steuern (=28/(28+50)=28/78 = ~36%) nicht zahlen.

Aber die Farce ist: Er entzieht der Allgemeinheit 28 Mio, gibt 5 Mio auf anderem Weg zur√ľck und pr√§sentiert sich als Wohlt√§ter?

Mein Fazit: Er ist ein eiskalter Manipulator, der sehr geschickt mit den Emotionen der √Ėffentlichkeit spielt.

Dann das Urteil: 3,5 Jahre Haft. Hoene√ü' Verteidiger k√ľndigt nat√ľrlich Revision an. Bzgl. Uli Hoene√ü wird im Vorfeld immer wieder von "seine gr√∂√üte Sorge ist, da√ü er ins Gef√§ngnis mu√ü". Und am n√§chsten Tag sagt er, da√ü er keine Revision einlegen wird, weil es zu seinem Selbstverst√§ndnis geh√∂re, f√ľr eine Sache auch geradezustehen? Kein Schi√ü mehr vorm Knast? Jetzt pl√∂tzlich? Jeder normale Mensch w√ľrde in Revision gehen ... au√üer:

Da ist noch einiges mehr, was Hoene√ü bis jetzt verschwiegen hat und wo bisher niemand drauf gekommen ist. Jede andere Erkl√§rung macht (zumindest f√ľr mich) keinen Sinn. Und nach au√üen hin wird es als "ehrw√ľrdig" und "mit R√ľckgrat" dargestellt.


--> von daher bin ich sehr gespannt, ob die Staatsanwaltschaft Revision beantragen wird. So, wie das alles bisher gelaufen ist, w√ľrde ich davon ausgehen, da√ü es noch deutlich mehr zu entdecken gibt. Und genau aus diesem Grund w√ľrde ich als Staatsanwalt Revision beantragen.

Ob die Strafe "gerecht" ist, mag ich nicht beurteilen. Wenn man bedenkt, da√ü manche Vergewaltiger und Kindersch√§nder auch nur 2-4 Jahre Knast kriegen, finde ich 3,5 Jahre f√ľr Steuerhinterziehung reichlich hart. Au√üerdem denke ich, da√ü man bei Gelddelikten eher mit Geldstrafen arbeiten k√∂nnte und auch sollte: Vollst√§ndige Steuernachzahlung plus dieselbe Summe noch einmal als Strafe.

Und man m√ľ√üte das Steuerrecht einmal gr√ľndlicxh entr√ľmpeln und einfach(er) gestalten. Ein Normalb√ľrger blickt da doch eh schon seit Jahrzehnten nicht mehr durch. Und selbst Fachanw√§lte f√ľr Steuerrecht beherrschen jeweils immer nur noch einen kleinen Teilbereich des Ganzen. Wei√ü ich, weil ich Steuerrechtler im Freundeskreis habe. Und weil ich seit 20 Jahren als Spekulant an den B√∂rsen unterwegs bin, werd h√§ufig ich (als steuerrechtlicher Laie!!!) gefragt, wie es denn da bei den einzelnen Gesch√§ften mit der Besteuerung aussieht. @-) Allein das sollte Zeichen genug sein, da√ü mit unserem Steuerrecht so einiges nicht stimmt.
Dr_Frottee
 
Beiträge: 917
Registriert: 26 Okt 2012, 16:30

Re: Uli Hoeneß verurteilt

Beitragvon Wishmaster » 15 M√§r 2014, 16:22

Nicht ganz korrekt. Hoene√ü hat selbst 18 Millionen zugegeben. Gleich am ersten Tag der Verhandlung. Von den 27 Mio war er wohl selbst √ľberrascht.

Also kein Sprung von 3,5 auf 27 Millionen, sondern von 18 auf 27 Millionen.

Der hat selbst den √úberblick verloren.
Du nimmst nicht zu? Wahrscheinlich isst du einfach nicht genug. Hast du ein iPhone? Schau dir die HardgainerApp an!
www.hardgainerapp.com | AppStore | Facebook
Benutzeravatar
Wishmaster
 
Beiträge: 608
Registriert: 27 Okt 2012, 15:23

Re: Uli Hoeneß verurteilt

Beitragvon Dr_Frottee » 15 M√§r 2014, 20:38

Okay -- aber wenn jemand so derma√üen damit hausieren geht, alles offenlegen zu wollen, von 18 Mio redet -- und tats√§chlich sind es dann (bis jetzt) 27 Mio ... da melde ich Zweifel an dessen Glaubw√ľrdigkeit an! Au√üerdem hatte er mehr als 1 Jahr Zeit. Selbst bei 50.000 (Seiten an) Transaktionsbescheinigungen sind das "nur" 137 pro Tag. Die kann man durcharbeiten. Das ist zwar Arbeit, aber das geht. Wei√ü ich, weil ich selber mal sehr aktiv gehandelt habe und meine Steuererkl√§rungen in jenen Jahren damals B√ľchern glichen. Zudem: Das macht er ja nicht alleine, sondern seine Anw√§lte/Berater. Und derer hatte er ja 3 oder 4. Also 30-40 Dokumente pro Person pro Tag. Das ist ohne Weiteres machbar.

Au√üerdem h√§tte er sich den ganzen "Schei√ü" sparen k√∂nnen, wenn er seine Devisentransaktionen nicht bei einer ausl√§ndischen Bank gef√ľhrt h√§tte, sondern bei einer inl√§ndischen. Die versenden (auf Antrag) n√§mlich schon seit geraumer Zeit am Jahresende eine Ertr√§gnisaufstellung etc. Und es gibt gen√ľgend Banken im Inland, √ľber die man ohne Probleme Devisen in Echtzeit handeln kann. Seit geraumer Zeit.

Das heißt: Alles, was er gemacht hat, hat er mit dem Vorsatz gemacht, um Steuern zu hinterziehen. "Der Uli is halt a Schlamper" ... sorry, das ist eine Farce. Ein Uli Hoeneß, der sonst ganz genau weiß, was er tut. Der alles abklären läßt. Und Dinge, die er selbst nicht machen will oder kann an Berater bzw. Spezialisten/Experten delegiert, mutiert also hier urplötzlich zum Schlamper? Ich möchte nicht wissen, was der Rest dieser ganzen "Drecksbande" noch am Stecken kleben hat ...

Und die gearschten sind die Otto Normalverbraucher und Durchschnittsverdiener, die im Jahr 30k‚ā¨ brutto verdienen (Durchschnittsgehalt in D-land), und darauf pro Jahr rund 4.000‚ā¨ Steuern zahlen. Die Summe, die Herr Hoene√ü hinterzogen hat entspricht der Summe, die 155 durchschnittliche Arbeitnehmer in jeweils 45 Arbeitsjahren insgesamt an Steuern zahlen. Diese Gr√∂√üenverh√§ltnisse sollte man sich mal ins Ged√§chtnis rufen ...
Dr_Frottee
 
Beiträge: 917
Registriert: 26 Okt 2012, 16:30

Re: Uli Hoeneß verurteilt

Beitragvon Peter64 » 07 Apr 2014, 09:09

Der hat selbst den √úberblick verloren.


Ja, den Eindruck habe ich allerdings auch. Und das zeigt mir einfach, dass sich mein Mitleid in engen Grenzen h√§lt. Wenn man bei seinem Millionenverm√∂gen den √úberblick verliert, na dann. Ich denke einfach: Wenn man einen verantwortungsvollen Posten inne hat, dann sollte man die Arbeit der Freude an der Arbeit wegen machen. Finanziell hat er ausgesorgt und sollte deswegen mal seine Gier stillen. Vielleicht h√§tte er sleber mehr Sport machen sollen, dann h√§tte er sich mit der Perspektive des "Ausgesorgt habens" begn√ľgt.

Peter
Niemand, der sein Bestes gegeben hat, hat es später bereut.
Benutzeravatar
Peter64
 
Beiträge: 8
Registriert: 01 Apr 2014, 08:30

Re: Uli Hoeneß verurteilt

Beitragvon Henry » 09 Apr 2014, 08:39

Hallo Peter64,

Willkommen hier - wie w√§re es mit einer kurzen Vorstellung im Vorstellungsthread, damit wir ein bi√üchen was √ľber dich erfahren?


Gruß, Henry
Schaffe, schaffe, Körperle baue,
Und net nach de Fastgainer schaue.
Benutzeravatar
Henry
 
Beiträge: 280
Registriert: 26 Okt 2012, 11:35


Zur√ľck zu Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron