Wishmasters Trainingstagebuch

Trainingslogs

Re: Wishmasters Trainingstagebuch

Beitragvon Wishmaster » 12 Mai 2014, 17:04

#261
seit 01.01.2010
Mo, 12. Mai 2014 - Tag A
Ziel der TE: Hypertrophie
20 Wiederholungen / PITT Force kombiniert mit WISH

[Ăśbung][Satz][WH x Gewicht][Zeit] [Kommentar]
Kniebeugen:Arbeitssatz:20 x 53,00kgOK ==> gleich lassen
Schrägbankdrücken:Arbeitssatz:20 x 38,00kgOK ==> gleich lassen
KlimmzĂĽge Obergriff:Arbeitssatz:20 x 4,00kgOK ==> gleich lassen
Du nimmst nicht zu? Wahrscheinlich isst du einfach nicht genug. Hast du ein iPhone? Schau dir die HardgainerApp an!
www.hardgainerapp.com | AppStore | Facebook
Benutzeravatar
Wishmaster
 
Beiträge: 608
Registriert: 27 Okt 2012, 15:23

Re: Wishmasters Trainingstagebuch

Beitragvon Wishmaster » 16 Mai 2014, 17:36

Hier noch zwei TEs.

#262
seit 01.01.2010
Mi, 14. Mai 2014 - Tag A
Ziel der TE: Hypertrophie
20 Wiederholungen / PITT Force kombiniert mit WISH

[Ăśbung][Satz][WH x Gewicht][Zeit] [Kommentar]
Kniebeugen:Arbeitssatz:20 x 53,00kgOK ==> gleich lassen
Schrägbankdrücken:Arbeitssatz:20 x 38,00kgOK ==> gleich lassen
KlimmzĂĽge Obergriff:Arbeitssatz:20 x 4,00kgOK ==> gleich lassen


#263
seit 01.01.2010
Fr, 16. Mai 2014 - Tag A
Ziel der TE: Hypertrophie
20 Wiederholungen / PITT Force kombiniert mit WISH

[Ăśbung][Satz][WH x Gewicht][Zeit] [Kommentar]
Kniebeugen:Arbeitssatz:20 x 53,00kgOK ==> gleich lassen
Schrägbankdrücken:Arbeitssatz:20 x 38,00kgOK ==> gleich lassen
KlimmzĂĽge Obergriff:Arbeitssatz:20 x 4,00kgOK ==> gleich lassen



Nächsten Monat endet mein Sabbatical. Ich frage mich, ob ich weiterhin so schön 3x die Woche trainieren kann, wenn ich wieder berufstätig bin. Ich hoffe, dass das klappt. 3x die Woche ist nämlich optimal für mich. Wenn ich nur 2x trainiere, merke ich, wie die Gewichte in der nächsten TE schwerer werden.
Du nimmst nicht zu? Wahrscheinlich isst du einfach nicht genug. Hast du ein iPhone? Schau dir die HardgainerApp an!
www.hardgainerapp.com | AppStore | Facebook
Benutzeravatar
Wishmaster
 
Beiträge: 608
Registriert: 27 Okt 2012, 15:23

Re: Wishmasters Trainingstagebuch

Beitragvon Wishmaster » 20 Mai 2014, 17:22

#264
seit 01.01.2010
Di, 20. Mai 2014 - Tag A
Ziel der TE: Hypertrophie
20 Wiederholungen / PITT Force kombiniert mit WISH

[Ăśbung][Satz][WH x Gewicht][Zeit] [Kommentar]
Kniebeugen:Arbeitssatz:20 x 53,00kgOK ==> gleich lassen
Schrägbankdrücken:Arbeitssatz:20 x 38,00kgOK ==> gleich lassen
KlimmzĂĽge Obergriff:Arbeitssatz:20 x 4,00kgOK ==> gleich lassen
Du nimmst nicht zu? Wahrscheinlich isst du einfach nicht genug. Hast du ein iPhone? Schau dir die HardgainerApp an!
www.hardgainerapp.com | AppStore | Facebook
Benutzeravatar
Wishmaster
 
Beiträge: 608
Registriert: 27 Okt 2012, 15:23

Re: Wishmasters Trainingstagebuch

Beitragvon Blindside » 20 Mai 2014, 17:34

Hi Wish, jetzt mal ganz objektiv und ohne Angriff an deine Person. Wie kommt es dazu, dass du seit 4 Jahren trainierst und mit den Gewichten nicht wirklich weiter kommst? So mal du ja echt einen recht guten und kurzen Plan hast, der deiner Regeneration nicht im Wege stehen dĂĽrfte.

Aahh ich habe gerade gesehen, dass du mal deutlich stärker warst, dass war ich auch mal :))
Blindside
 
Beiträge: 28
Registriert: 12 Mai 2014, 16:51

Re: Wishmasters Trainingstagebuch

Beitragvon Wishmaster » 21 Mai 2014, 08:14

Blindside hat geschrieben:Hi Wish, jetzt mal ganz objektiv und ohne Angriff an deine Person. Wie kommt es dazu, dass du seit 4 Jahren trainierst und mit den Gewichten nicht wirklich weiter kommst? So mal du ja echt einen recht guten und kurzen Plan hast, der deiner Regeneration nicht im Wege stehen dĂĽrfte.

Aahh ich habe gerade gesehen, dass du mal deutlich stärker warst, dass war ich auch mal :))


Ist einfach erklärt: ich habe 3 Jahre lang geglaubt, ich müsse meine Kalorien nicht zählen und der Körper würde mir schon mitteilen, wieviel ich zu essen hätte. Das war Blödsinn. Seit November 2013 schreibe ich jeden Tag meine Kalorien auf und nehme kontinuierlich zu.

Ich habe mich auch bewusst für leichtere Gewichte entschieden, als ich bereits bewältig habe. Grund: ich möchte eine saubere, kontrollierte, langsame Ausführung. Ich könnte sicher immer noch KB mit 70kg machen, aber danach würden meine Oberschenkel nicht brennen, da ich das Gewicht mehr aus dem unteren Rücken "heben" würde. Ich will den Reiz da setzen, wo er hin soll.

Was du auch nicht wissen kannst (ohne mein komplettes Log gelesen zu haben :-) ) ist, dass ich sehr schnell satt bin. D.h. ich kann pro Mahlzeit maximal 400-500kcal zu mir nehmen. Das erfordert sehr viel mehr Disziplin beim Essen, als bei jemanden, der eine ganze Pizza auf einmal verdrĂĽcken kann. Das hat mich sehr lange am Fortschritt gehindert.

Aber seitdem meine App mir immer anzeigt, wieviel ich noch zu essen habe, geht es deutlich besser voran. Siehe auch hier.
Du nimmst nicht zu? Wahrscheinlich isst du einfach nicht genug. Hast du ein iPhone? Schau dir die HardgainerApp an!
www.hardgainerapp.com | AppStore | Facebook
Benutzeravatar
Wishmaster
 
Beiträge: 608
Registriert: 27 Okt 2012, 15:23

Re: Wishmasters Trainingstagebuch

Beitragvon Blindside » 21 Mai 2014, 19:21

Alles klar, dann ist die Sache fĂĽr mich klar.

Aaaaaber, der Sinn von komplexen GrundĂĽbungen ist es nicht, den Muskel isoliert zu spĂĽren oder Brennen zu lassen. Da muss ich dir leider ganz klar sagen, dass dich diese Einstellung nicht weiter bringt.

"Wir trainieren keine Muskeln, wir trainieren Körper"
Blindside
 
Beiträge: 28
Registriert: 12 Mai 2014, 16:51

Re: Wishmasters Trainingstagebuch

Beitragvon Geek » 21 Mai 2014, 21:18

Das wĂĽrde ich so nicht unterschreiben. Bei GrundĂĽbungen versucht man (zumindest beim Bodybuilding), einen Muskel insbesondere zu trainieren: Beim BankdrĂĽcken die Brust, bei Kniebeugen die Quads, beim Kreuzheben den RĂĽcken, beim FrontdrĂĽcken die Schulter, usw.

Natürlich werden bei Kniebeugen auch der Rücken stärker, beim Bankdrücken wohl auch die Schulter und der Trizeps, usw. Jedoch ist das primäre Ziel, die o.g. Muskeln zu erschöpfen, Bankdrücken macht man ja nicht für die Schulter, dafür eignet sich Frontdrücken besser, für den Trizeps French Press. Deine Aussage geht mehr in Richtung Powerlifting/Gewichtheben/Kraftdreikampf. Da kommt es auf das Zusammenspiel des ganzen Körpers an: Da ist es nicht sonderlich wichtig, welcher Muskel letztendlich die Arbeit verrichtet, so lange die Kraftleistung erbracht wird. Daher steht bei den genannten Sportarten auch die Optik nicht im Vordergrund sondern ist eher nebensächlich (auch wenn viele Athleten trotzdem gut aussehen, keine Frage). Es sind einfach zwei verschiedene Paar Schuhe.
Benutzeravatar
Geek
 
Beiträge: 623
Registriert: 25 Okt 2012, 21:16

Re: Wishmasters Trainingstagebuch

Beitragvon Blindside » 21 Mai 2014, 22:07

Ich verstehe schon was du damit sagen willst, aber mit solchen Ăśbungen versucht man nicht den "Zielmuskel" zu treffen, weil darunter dann die ĂśbungsausfĂĽhrung leidet.

Folgendes Beispiel bei der Kniebeuge:

1. Ich greife die Barbel schulterbreit
2. Ich stelle mich unter die Barbel
3. Ich ziehe meine Schultern extrem nach hinten
4. Ich positioniere die Barbel wo ich sie haben will (Low Bar/ High Bar)
5. Ich drĂĽcke die Barbel aus der Sicherung
6. Ich mache ein TipTop-Schritt zurĂĽck
7. Ich baue nochmal bewusst Spannung und Trapez auf, Schulter nach hinten
8. Ich Atme tief ein, baue abdominalen Druck auf
9. Ich spanne "alles" an von Waden bis Trapez
10. Ich schiebe mein Becken/ HĂĽfe nach hinten
11. Ich fange an nach "hinten" zu beugen
12. Ich befinde mich in "meiner" Endposition und mein Becken kippt nicht nach vorn

Jetzt kommt der entscheidene Punkt, warum man sich bei Squats "nicht" auf die Quads konzentriert.

13. Ich drĂĽcke mich mit den "Hamstrings" aus dem "Loch" Also bewusst auf die Hams konzentrieren und anspannen.

Wann und wo soll ich mich jetzt hier noch auf die Quads konzentrieren?

Die GĂĽ's sind einfach Power-Ăśbungen, die sollte man nicht "modifizieren", dann macht man doch lieber Presse und Strecker.
Blindside
 
Beiträge: 28
Registriert: 12 Mai 2014, 16:51

Re: Wishmasters Trainingstagebuch

Beitragvon Wishmaster » 22 Mai 2014, 09:18

Leute, ihr habt mich falsch verstanden. Ich mache z.B. die KB jetzt nicht irgendwie anders, um die Quads an einer Stelle der Ăśbung besondern anzuspannen, sondern ich mache die Ăśbung jetzt langsam und kontrolliert. Das KANN ich (noch) nicht mit schwereren Gewichten (die ich frĂĽher bewegt habe). Mit schwereren Gewichten bringe ich das Gewicht nur "irgendwie" nach oben, aber sicher nicht kontrolliert.

Deshalb nehme ich nun weniger Gewicht. Und als Nebeneffekt brennen eben nun die Quads, was sie vorher bei schwereren Gewichten NIE getan haben. Das halte ich fĂĽr das richtige Zeichen.

Da ich nach einer TE wirklich auf dem Zahnfleisch krieche, halte ich es fĂĽr deutlich besser lieber mit weniger Gewicht zu arbeiten, dafĂĽr aber mit kontrollierte AusfĂĽhrung. Und eben mit brennenden Quads :-)
Du nimmst nicht zu? Wahrscheinlich isst du einfach nicht genug. Hast du ein iPhone? Schau dir die HardgainerApp an!
www.hardgainerapp.com | AppStore | Facebook
Benutzeravatar
Wishmaster
 
Beiträge: 608
Registriert: 27 Okt 2012, 15:23

Re: Wishmasters Trainingstagebuch

Beitragvon Tomcat » 22 Mai 2014, 12:08

Wishmaster hat geschrieben:Mit schwereren Gewichten bringe ich das Gewicht nur "irgendwie" nach oben, aber sicher nicht kontrolliert.
Naja, so schlecht sahen deine Beugen mit 73kg ja nun auch nicht aus.

Brennen hin oder her, ich frage mich auch, ob dein aktuelles Trainingsgewicht nicht zu niedrig ist, um einen wirksamen Reiz zu setzen. Sind ja immerhin fast 30% weniger als im August letzten Jahres. Man sollte ja i.d.R. mit 70-80 % vom 1RM trainieren, um alle Muskelfasern zu rekrutieren und ich denke, dass du da deutlich drunter liegst.
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet GrĂĽnde.
Benutzeravatar
Tomcat
 
Beiträge: 2182
Registriert: 24 Okt 2012, 18:20
Wohnort: Flensburg

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Trainings-TagebĂĽcher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron