Seite 4 von 4

Re: Suppensiedo oder Suppenkasper?

BeitragVerfasst: 30 Aug 2013, 10:07
von suppensiedo
Hier noch eine kleine Übersicht meiner letzten drei Trainings.

Samstag - TE1
Kniebeuge - 5x5 - 52,5kg
Overheadpress - 1x5 - 32,5kg 1x4 - 32,5kg 1x3 - 32,5kg 1x2 - 32,5kg 1x1 32,5kg (hammerharte übung ey)
Kreuzheben - 1x5 - 70kg

Montag - TE1
Kniebeuge - 5x5 - 55kg
Bankdrücken - 5x5 - 37,5kg
Rudern vorgebeugt - 5x5 - 47,5kg

Mittwoch - TE 1
Kniebeuge - 5x5 - 57,5kg
Overheadpress - 4x5 32,5kg - nächstes mal schaffe ich 5x5
Kreuzheben - 1x5 - 75kg

Heute Nachmittag gehts weiter

Re: Suppensiedo oder Suppenkasper?

BeitragVerfasst: 30 Aug 2013, 20:02
von suppensiedo
Freitag - TE 1
Kniebeuge - 5x5 - 60kg
Bankdrücken - 5x5 - 40kg
Rudern vorgebeugt - 5x5 - 50kg

Hat heute wieder alles super hingehauen. Bin jetzt aber ganz schön müde.

Ich weiß zwar nicht ob hier noch jemand mitliest aber ich wollte mal ein kurzes Zwischenfazit ziehen:

Mit dem Plan als solchen komme ich sehr gut zurecht, die Übungen sind hart und genau die Grundübungen die es bedarf um den ganzen Körper abzudecken. Auch die Steigerungen hauen bisher alle ziemlich gut hin, bis auf bei der Overheadpress.

Frage: Wäre es sinnvoll die Übung zu tauschen? Oder sollte ich warten bis ich 5x5 schaffe und dann wieder leicht erhöhen? Was sind eure Erfahrungen

Langsam komme ich in Bereich die auf Grund meiner bisher schlechten Trainingsleistungen mein altes Maximum darstellen, vor allem KB und KH. Wie lange sollte ich eurer Meinung nach den Plan noch durchführen? Solange bis ich mein Maximum erreiche und nichts mehr erhöhen kann? Oder gewöhnt sich der Muskel schon vorher zu sehr an den gleichen Plan.

Fehlen eurer Meinung nach Übungen die einfach essentiell sind?

Derzeit wiede ich knapp 72kg nach dem Training mit Wasser im Bauch, also könnte man sagen round about 70kg.
Hoffe da geht noch was, ich glaube ja dass mein Bauch schon ein wenig abgenommen hat. Aber das kann auch Einbildung sein.

Schönes Wochenende Leute!

Re: Suppensiedo oder Suppenkasper?

BeitragVerfasst: 30 Aug 2013, 21:44
von Tomcat
suppensiedo hat geschrieben:Ich weiß zwar nicht ob hier noch jemand mitliest
Klar liest hier jemand mit, zumindest ich. Ich lese in diesem Forum alle Beiträge (so viel Zeit nimmt das ja nun auch nicht in Anspruch). Man kann natürlich nicht zu jedem Log-Eintrag was schreiben , lese das aber mit großem Interesse.

suppensiedo hat geschrieben:Frage: Wäre es sinnvoll die Übung zu tauschen? Oder sollte ich warten bis ich 5x5 schaffe und dann wieder leicht erhöhen?
Ich würde auf jeden Fall noch einige TE abwarten.

suppensiedo hat geschrieben:Wie lange sollte ich eurer Meinung nach den Plan noch durchführen? Solange bis ich mein Maximum erreiche und nichts mehr erhöhen kann? Oder gewöhnt sich der Muskel schon vorher zu sehr an den gleichen Plan.
Ich würde dem Plan nicht zu schnell wechseln. Ich habe selbst auch immer viel zu schnell den Plan gewechselt, wenn's nicht weiterging mit dem Effekt, dass man dann mit einer anderen Übung leicht angefangen habe und mich dann über die tollen Fortschritte gefreut habe, die nicht wirklich welche waren.
Ich kenne das SL5x5 Programm jetzt nicht so genau, aber da ist doch bestimmt beschrieben, wie lange man das machen sollte und auch wie man bei Stagnation vorgehen sollte, z.B. ein Deload machen. Das ist ja ein erprobtes Programm und daher würde ich mich auch genau an die entsprechenden Vorgaben halten.

suppensiedo hat geschrieben:Schönes Wochenende Leute!
Wünsche ich dir auch! :) Ich muss morgen noch mal ran. #:-s

Re: Suppensiedo oder Suppenkasper?

BeitragVerfasst: 01 Sep 2013, 11:21
von tfg
Hab jetzt nicht genau geschaut, wie lange Du das bereits durchziehst, aber ich würde Dir auch raten es noch weiter zu machen. Eventuell kannst Du einfach mal 2 Trainingswochen einbauen, wo Du einfach nicht steigerst und/oder statt der 5 Sätze nur 3 machst.

Bei den Kraftleistungen bist Du längst noch nicht am Limit, denke ich.

Irgendwann könntest Du mal Klimmzüge einbauen.

Gruß
tfg

Re: Suppensiedo oder Suppenkasper?

BeitragVerfasst: 04 Sep 2013, 18:28
von suppensiedo
Hey Leute,

zunächst Danke für euer Feedback.

Bin gerade auf dem Weg zur nächsten Einheit.
Habe mir am Wochenende mal angeguckt wie ich weiter vorgehen soll (laut Mehdi und seinem Plan)

Wenn ich es 3 Einheiten hintereinander nicht auf die Reihe bekomme das Gewicht zu erhöhen sollte ein kleider Deload von 10% stattfinden. Danach dann wie gewohnt steigern nach 5x5kg. Wenn dieser Deload dann 2x gemacht wurde und wirklich keine steigerung mehr möglich ist gehe ich runter auf 3x5. Solange bis ich irgendwann auf 1x5 runtergehe. Bis dahin sollte man auch die Übungen beibehalten und durchziehen.

Bisher gab es ja auch nur eine Übung bei der ich mich nicht steigern konnte und das war die Overheadpress.

Was mich zum meinem Training am Montag bringt:

Montag - TE 1
Kniebeuge - 5x5 - 62,5kg
Overheadpress - 2x5 35kg

danach ging mal so nix mehr, mir wurde schummerig und schlecht. Habe das Training daraufhin abgebrochen.
Lag wohl daran, dass ich auf Grund meines neuen Jobs einen recht stressigen Tag hatte und nicht ausreichend gegessen hab. Zudem war das Fintessstudio extrem voll und irgendwie gings mir dadurch nur noch mehr auf den Sack.

Gehe jetzt mal los und gucke wie es heute läuft.

Gruß suppensiedo

Re: Suppensiedo oder Suppenkasper?

BeitragVerfasst: 04 Sep 2013, 19:41
von suppensiedo
Kniebeuge - 5x5 - 65kg
Bankdrücken - 5x5 - 42,5kg
Rudern vorgebeugt - 5x5 - 52,5kg

So die Einheit verlief wieder nach Plan. Hat alles gepasst, aber bin echt gut kaputt jetzt. Ich glaube ich muss einiges an meiner Ernährung ändern. Bin einfach zu schnell zu platt, was größenteils an der mangelnden Power liegt die aus dem recht sperrlichen Essen resultiert.