Hühner-Frikassee mit 50 g Protein?

Fragen und Antworten

Hühner-Frikassee mit 50 g Protein?

Beitragvon Trustis » 21 Feb 2015, 14:14

Hallo,
gerade war ich am überlegen, was ich mir zum Mittag machen soll und hab mit mal die Nährwerte für die fertige Hühnerfrikassee vom ALDI angeschaut:

120 Kcal
6,5 g Fett
4,0 g Kohlenhydrate
11,0 g Protein

umgerechnet auf eine Packung wären das:

540 Kcal
29,25 g Fett
18 g Kohlenhydrate
49,5 Protein

Nun stelle ich mit die Frage ob dies eine gute Proteinquelle ist. Die KH sind zwar akzeptabel, aber das ist doch etwas viel Fett.

Wie seht ihr das?
Trustis
 
Beiträge: 6
Registriert: 21 Jan 2013, 22:29

Re: Hühner-Frikassee mit 50 g Protein?

Beitragvon boba » 22 Feb 2015, 11:59

Naja, kommt eben darauf an, wie du insgesamt deine KH/EW/Fett-Zusammensetzung planst.
Fett ist ein essentieller Makronährstoff, von daher ist da prinzipiell nix dagegen zusagen. Würde da nach Verträglichkeit gehen und nach deiner Gesamt-Kcal-Zufuhr pro Tag. Und wenn da das Frikassee reinpasst, lass es dir schmecken :)
Ich frage mich allerdings woher das Fett in diesem Produkt stammt. Hähnchen hat kaum eins, das Gemüse auch nicht. Daher stammt das wohl von der Soße...Daneben achte ich persönlich auf Zusatzstoffe etc. Da gibt es allerdings mittlerweile auch Fertigprodukte, die kaum/gar keine Zusatzstoffe enthalten.
boba
 
Beiträge: 196
Registriert: 25 Okt 2012, 22:39

Re: Hühner-Frikassee mit 50 g Protein?

Beitragvon Bloody Bonnie » 22 Feb 2015, 18:17

Trustis hat geschrieben:Nun stelle ich mit die Frage ob dies eine gute Proteinquelle ist. Die KH sind zwar akzeptabel, aber das ist doch etwas viel Fett.


Irgendwie passt Dein Threadtitel nicht zur letzten Frage. Geht es jetzt um die Menge an Protein, die Qualität oder die Quelle, aus der es stammt? Was verstehst Du denn unter einer "guten" Proteinquelle?

Üblicherweise wird ein Suppenhuhn genommen und solange gekocht, bis das Fleisch gar ist und sich leicht von der Karkasse lösen lässt. Dieses "Gefitzel" ist dann die Fleischeinlage (die Menge müsste ja auf der Verpackung stehen). Hühnerfleisch -da mag mich ein berufener Ernährungsfachmann korrigieren- ist Hühnerfleisch, ob es nun von der Brust, vom Schenkel oder woher auch immer kommt. Selbst wenn es Abfallreste wären (was ja durchaus möglich sein kann, da sind wir dann aber bei der Frage nach der Quelle), ist es immer noch Hühnerfleisch. Ob man in dem Zusammenhang jetzt von Qualitätsunterschieden zwischen verschiedenen Quellen sprechen kann, halte ich persönlich für eine akademische Frage.

Fakt ist, dass in Deutschland ein großer Trend zum in seine Einzelteile verpackten Tier vorherrscht. Der Deutsche kauft lieber Hühnerbrust, Flügel und Schenkel schön sauber verschweißt als sich mit dem ganzen toten Tier zu beschäftigen. Viele wissen schon mit dem Begriff Hühnerklein nix mehr anzufangen. Nun bleiben aber, wenn man die genannten Einzelteile mal beiseite lässt, ziemlich viele noch verwertbare Reste übrig. Wo ich wieder beim zuvor angesprochenen Abfall bin. Irgendwo müssen die Reste ja hin. Und wem es schmeckt? Bitte!

Daher vertraue ich grundsätzlich nur einem Hühnerfrikasse, das ich selbst gemacht habe. ;)

Zum Fett: Das mag regional verschieden sein, aber hier z.B. wird die Soße zum Huhn aus Hühnerbrühe, Sahne, guter Butter und Mehl gemacht. Das handelt sich daher beileibe nicht um ein fettarmes Gericht. Nur das ausgelöste Fleisch vom Huhn ist fettarm. Aber das hat ja vorher seine ganze Kraft (Fett) ans Wasser abgegeben. Die das Frikassee umgebende Soße ist da eher ziemlich deftig und eigentlich auch alleine für den Geschmack zuständig. Daher kommt das schon gut hin mit der Fettmenge.
Es gibt Menschen, die leben überhaupt nicht mehr richtig, die leben nur noch vorbeugend und sterben dann gesund, aber auch wer gesund stirbt, ist definitiv tot. (Manfred Lütz)
Bloody Bonnie
 
Beiträge: 158
Registriert: 31 Aug 2014, 19:05
Wohnort: Nahe Koblenz

Re: Hühner-Frikassee mit 50 g Protein?

Beitragvon Trustis » 24 Feb 2015, 07:34

Danke für die Infos/Hilfestellung,
leider war das Hühnerfrikassee überhaupt nicht nach meinem Geschmack.
Trustis
 
Beiträge: 6
Registriert: 21 Jan 2013, 22:29


Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron