Kalorienüberschuss an Trainingstagen

Fragen und Antworten

Re: Kalorienüberschuss an Trainingstagen

Beitragvon Wishmaster » 19 Jan 2014, 16:24

Ich hab überlegt, mir ein Caliper zuzulegen. Jetzt lese ich aber, dass die 3-Punkt-Methode auch nicht sehr verlässlich ist, sondern nur die 7-Punkt-Methode. Die kann man aber nicht alleine durchführen.

Ist das so?
Du nimmst nicht zu? Wahrscheinlich isst du einfach nicht genug. Hast du ein iPhone? Schau dir die HardgainerApp an!
www.hardgainerapp.com | AppStore | Facebook
Benutzeravatar
Wishmaster
 
Beiträge: 608
Registriert: 27 Okt 2012, 16:23

Re: Kalorienüberschuss an Trainingstagen

Beitragvon Dr_Frottee » 19 Jan 2014, 17:43

Naja, was heißt verläßlich? Keine der Methoden ist verläßlich. Letztlich geht es aber doch auch gar nicht darum, seinen exakten KFA zu ermitteln. Sondern es geht doch darum, Veränderungen zu erfassen. Und dafür eignen sich die Calipermethoden mMn besser als die BIM-Methode. Vor allem, weil man beim Caliper ebenfalls sieht, wo man Fett auf- oder abbaut. Und das kann anscheinend (wenn man charles Poliquin glaubt) Aufschluß über den Hormonstatus geben.

Um meine Aussage mit der Veränderung zu verdeutlichen: Ein Athlet wiegt 80kg. Meßmethode A bescheinigt ihm 25% KFA. Meßmethode B bescheinigt ihm 10% KFA (egal, ob das realistisch ist oder nicht -- es geht darum zu verdeutlichen, was ich meine).

Jetzt nimmt der Athlet 5kg ab. Wiegt also 75kg. Methode A bescheinigt ihm 20% KFA. Methode B bescheinigt ihm 5% KFA.

Werten wir das mal aus nach den MEthoden:

Bei Methode A hat unser Athlet am Anfang 60kg FFM und 20kg FM. Am Ende hat er 60kg FFM und 15kg Fett. Seine FFM ist also gleichgeblieben. Seine Fettmasse hat sich um 5kg reduziert.

Bei Methode B hat der Athlet zu Beginn 72kg FFM und 8kg Fett. Am Ende hat er 71,25kg FFM und 3,75kg Fett. Er hat also 750g FFM verloren und 4,25kg Fett.

Wie man sieht, sind diese Ergebnisse recht ähnlich. Trotz massiver Abweichungen bei der Erfassung des KFA. Da bei den Calipermethoden i.d.R. die Summe der Hautfalten genommen wird, dürften hier die Veränderungen weitgehend korrekt wiedergespiegelt werden. Auch wenn die konkreten KFA-Zahlen möglicherweise weit danebenliegen -- die Veränderungsdaten dürften brauchbar sein. Und auf die kommt es an.

Letztlich ist es doch egal, ob eine Methode 20% KFA oder 5% KFA sagt -- 6-Pack ist 6-Pack bzw. WK-Form ist WK-Form. Oder man schaut in den spiegel und sagt: "Jepp -- so soll's sein". Oder die Freundin/Sexpartnerin sagt: "Boah -- GEIL!!!". Was weiß ich ...

Wichtig für's Training ist doch lediglich, daß man ein einigermaßen genaues Hilfsmittel hat, um festzustellen, ob man Muskelmasse oder Fett auf- bzw. abbaut.


Grüße
Doc
Dr_Frottee
 
Beiträge: 917
Registriert: 26 Okt 2012, 17:30

Re: Kalorienüberschuss an Trainingstagen

Beitragvon Blindside » 14 Mai 2014, 15:46

Gibt es die App schon? Will haben;-)
Blindside
 
Beiträge: 28
Registriert: 12 Mai 2014, 17:51

Re: Kalorienüberschuss an Trainingstagen

Beitragvon Wishmaster » 15 Mai 2014, 11:32

Blindside hat geschrieben:Gibt es die App schon? Will haben;-)


Sie ist seit Monaten zu 99% fertig und ich bin nur zu faul, sie fertig zu stellen. Es müssen noch 1-2 Dinge korrigiert werden und ein paar Grafiken müssen aufgehübscht werden. Ich benutze die App jeden Tag und es klappt ziemlich gut!

Ich wollte mich diesen Monat noch mal hinsetzen und zumindest eine iPhone-Version fertig machen. iPad käme dann später. Android kann ich leider nicht unterstützen.
Du nimmst nicht zu? Wahrscheinlich isst du einfach nicht genug. Hast du ein iPhone? Schau dir die HardgainerApp an!
www.hardgainerapp.com | AppStore | Facebook
Benutzeravatar
Wishmaster
 
Beiträge: 608
Registriert: 27 Okt 2012, 16:23

Re: Kalorienüberschuss an Trainingstagen

Beitragvon Blindside » 17 Mai 2014, 17:41

Fürs iphone würde mir völlig ausreichen;)
Blindside
 
Beiträge: 28
Registriert: 12 Mai 2014, 17:51

Vorherige

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron