Vitamin B und D

Fragen und Antworten

Re: Vitamin B und D

Beitragvon Tomcat » 25 Nov 2015, 21:36

Hernando hat geschrieben:Quintessenz: keine √ľberzeugenden Daten zu positiven Wirkungen von D3-Supplementationen vorhanden.

Soviel ich den Artikel verstanden habe, geht es darin ausschließlich um die Wirkung von Vitamin-D hinsichtlich Krebs-Prävention. Alle Diskussionen hier gingen aber nach meiner Erinnerung immer nur um die Vitamin-D Supplementierung zur Stärkung der allgemeinen Abwehrkräfte, siehe auch Doc's Artikel in der Bibliothek "Ohne Erkältung durch den Winter".

Die scheint, zumindest bei mir, tats√§chlich zu funktionieren. Seit ich (seit 2 Jahren) √ľber die Wintermonate Vit.-D supplementiere, war ich kaum noch erk√§ltet und wenn, dann nur ganz leicht. Ist aber nat√ľrlich im Nachhinein schwer zu belegen, dass es ohne Vitamin-D schlechter gelaufen w√§re. :-??
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gr√ľnde.
Benutzeravatar
Tomcat
 
Beiträge: 1979
Registriert: 24 Okt 2012, 19:20
Wohnort: Flensburg

Re: Vitamin B und D

Beitragvon Hernando » 26 Nov 2015, 08:17

Tomcat hat geschrieben:
Hernando hat geschrieben:Quintessenz: keine √ľberzeugenden Daten zu positiven Wirkungen von D3-Supplementationen vorhanden.

Soviel ich den Artikel verstanden habe, geht es darin ausschließlich um die Wirkung von Vitamin-D hinsichtlich Krebs-Prävention.

Zum Großteil, nicht aber ausschließlich:
R. Richter hat geschrieben:On the other side, a recent umbrella review, analysing 107 systematic reviews and 161 meta-analyses of the associations of vitamin D with diverse outcomes, confirmed the non-existence of convincing evidence of a clear effect of vitamin D on any outcome.[7]

Dabei sind die Outcomes der Quelle Nr. 7 gemeint, welche sich mit vielen, nicht (nur) thematisch im Krebsbereich angesiedelten Outcomes beschäftigt.

Tomcat hat geschrieben:Ist aber nat√ľrlich im Nachhinein schwer zu belegen, dass es ohne Vitamin-D schlechter gelaufen w√§re. :-??

Genau das ist das Problem mit Einzel-Erfahrungen (sowie auch kleinen Studien mit geringer Fallzahl), und nicht selten unterst√ľtzend f√ľr die "health beliefs" des Einzelnen, welche ebenso im im letzten Post verlinkten Artikel angesprochen wurden.
Ob das VitD bei Dir tatsächlich geholfen hat, oder Du lediglich weniger Viren (oder welchen, denen Du vorher schon begegnet bist) exponiert warst, andere Rahmenbedingungen (z.B. Außentemperatur, Ernährung, etc.) und/oder Placeboeffekte vorherrschten, einfacher Zufall im Spiel war, etc., lässt sich schlicht nicht feststellen.

Hier habe ich zur Illustration, wie leicht es sein kann, die "Alltagspresse" (und nicht nur diese) zur Herausgabe von "Sensationen" zu verleiten, einen Artikel verlinkt.
Hernandos Posts werden nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch kann f√ľr sie keine Gew√§hr gegeben werden. Jeder ist selbst f√ľr sein Handeln verantwortlich.
Benutzeravatar
Hernando
 
Beiträge: 262
Registriert: 26 Okt 2012, 15:35

Re: Vitamin B und D

Beitragvon Silbernacken » 11 Jan 2016, 14:22

Ich vertrage Vitamin D3 nicht und habe nun schon das dritte Jahr hintereinander die Zuf√ľhrung von Vitamin D3 Tabletten abgebrochen. Dabei habe ich nur 1 Tablette (1000 I.E.) t√§glich ab November genommen. Bei mir √§u√üert sich das so, dass ich mich abgeschlagen f√ľhle und leichte Kreislaufprobleme bekomme. Drei Tage nach dem Absetzen geht es mir seltsamerweise wieder besser. Letztes Jahr dachte ich noch, dass das eventuell andere Ursachen h√§tte, aber jetzt bin ich mir sicher, dass das D3 die Ursache ist.
Silbernacken
 
Beiträge: 176
Registriert: 23 Apr 2014, 09:48

Re: Vitamin B und D

Beitragvon Tomcat » 11 Jan 2016, 23:35

Finde ich sehr merkw√ľrdig. Hab gerade noch mal gegoogelt, aber √ľber solche Nebenwirkungen nichts gefunden, auch nicht bei √úberdosierung.
Warum willst du denn supplementieren? So wie ich, prophylaktisch ohne den eigenen Vitamin D-Spiegel zu kennen, oder weil du einen festgestellten Mangel hast? W√ľrde ich vielleicht mal beim Arzt abkl√§ren lassen.

Ich nehme schon seit 3 Jahren prophylaktisch von Nov.-Mrz. 5000 i.E. pro Tag, bin seit dem kaum noch erk√§ltet (wobei nat√ľrlich keiner wei√ü ob's darauf zur√ľckzuf√ľhren ist) und habe absolut keine Nebenwirkungen festgestellt.
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gr√ľnde.
Benutzeravatar
Tomcat
 
Beiträge: 1979
Registriert: 24 Okt 2012, 19:20
Wohnort: Flensburg

Re: Vitamin B und D

Beitragvon Silbernacken » 12 Jan 2016, 08:37

Ich habe das nur prophylaktisch genommen, durch die Werbung beeinflusst. Ich scheine es nicht zu vertragen, die Nebenwirkungsliste ist bei meinem Präparat sehr lang. Bei meiner Liste tauchen auch solche Dinge, wie Abgeschlagenheit, Muskelschwäche und Bewusstseinsstörungen, auf.
Ich verlasse mich zuk√ľnftig wieder auf die nat√ľrlichen Vitamin D-Spender, die Sonne und entsprechende Lebensmittel.
Silbernacken
 
Beiträge: 176
Registriert: 23 Apr 2014, 09:48

Vorherige

Zur√ľck zu Ern√§hrung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron