Schulter umfassend stÀrken

Fragen und Antworten

Schulter umfassend stÀrken

Beitragvon boba » 27 Apr 2016, 21:47

Seit einigen Wochen laboriere ich mit meiner linken Schulter rum und habe daher auch lange nicht mehr trainiert. Laut Arzt ist der Schleimbeutel entzĂŒndet und ich soll halt ruhig machen... Mittlerweile ists auch wieder ziemlich gut und ich werde wieder anfangen n bissl was zu machen.
GrundsĂ€tzlich habe ich es vielleicht ein bisschen bei den KlimmzĂŒgen ĂŒbertrieben, die werde ich daher auf jeden Fall zurĂŒckfahren. Daneben werde ich weiterhin die Außenrotatoren "trainieren", da nehme ich sowieso so gut wie kein Gewicht.
Gibt es sonst noch gute Übungen, um die Schulter gut zu stĂŒtzen? Vielleicht auch als eine Art Ausgleich zu den KlimmzĂŒgen.
boba
 
BeitrÀge: 196
Registriert: 25 Okt 2012, 22:39

Re: Schulter umfassend stÀrken

Beitragvon Tomcat » 29 Apr 2016, 20:49

Ich wĂŒrde da sehr vorsichtig sein und erst wieder mit dem Training beginnen, wenn die EntzĂŒndung vollstĂ€ndig abgeheilt ist. Ansonsten kann das schnell chronisch werden.

Die Frage ist auch, ob die Ursache (nur) ist, dass du zu viel gemacht hast, oder ob es bestimmte Übungen sind, die deine Schulter nicht vertrĂ€gt.

Ich habe ja auch immer schnell mal Schulterprobleme und habe festgestellt, dass Überkopf-DruckĂŒbungen bei mir sehr schnell zu Problemen fĂŒhren. Seitdem ich die komplett weggelassen habe, gibt's auch keine Probleme mehr. Vorher (vor gut 2 Jahren) war ich auch beim OrthopĂ€den, der anhand einer Röntgenaufnahme dann Arthrose diagnostiziert hat und mit Cortison und HyaluronsĂ€ure behandelt hat und mir jegliches Schultertraining "verboten" hat. Die Behandlung hat rein gar nichts gebracht. Ich hatte da sowieso nicht dran geglaubt, dass Arthrose ursĂ€chlich ist, denn es fehlten die typischen Anlaufschmerzen (wie ich sie leider auch von meinen Knien kenne). Erst nachdem ich wieder mit dem Training begonnen hatte, aber die bei mir in Verdacht stehenden ÜK-DruckĂŒbungen weggelassen habe, wurde es schnell besser.

Zu den Übungen: Ja, auf jeden Fall regelmĂ€ĂŸig die Außenrotatoren trainieren, ich mache da L-Flys mit sehr wenig Gewicht in wirklich jeder TE, auch in den UK-TEs. Positiv ausgewirkt haben sich bei mir definitiv auch die Reverse Flys, da geht inzwischen auch schon recht viel Gewicht. GrundsĂ€tzlich sind wohl alle Übungen, die die hintere Schulter trainieren, von Vorteil.

Die Schulter wird ja bei fast jeder Oberkörper-Übung mitbelastet und daher sollte man auch ĂŒberlegen, ob weniger da nicht mehr ist, solltest du ggf. mal drĂŒber nachdenken. Das hat man mir ja auch schon geraten, aber momentan komme ich mit meinem Volumen sehr gut klar.
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet GrĂŒnde.
Benutzeravatar
Tomcat
 
BeitrÀge: 1972
Registriert: 24 Okt 2012, 19:20
Wohnort: Flensburg

Re: Schulter umfassend stÀrken

Beitragvon markus2611 » 30 Apr 2016, 10:14

Hi,

ich hatte Anfang letzten Jahres auch eine SchleimbeutelentzĂŒndung in der Schulter. Was mir ziemlich gut geholfen hat, war eben erst mal sĂ€mtliche Druck- und ZugĂŒbungen rauszulassen damit es ausheilen kann. Außerdem habe ich mir zu der Zeit auch mal eine richtige Sportmassage geben lassen, danach waren die Schmerzen auch komplett weg.

Ansonsten wĂŒrde ich eher darauf achten, nicht zu viele Übungen fĂŒr die Schulter zu machen, damit sie nicht ĂŒberlastet wird. Also vielleicht an einem Tag BankdrĂŒcken, am anderen Tag SchulterdrĂŒcken, fĂŒr den RĂŒcken dann KlimmzĂŒge oder Rudern, nicht beides auf einmal und noch eine Übung fĂŒr die hintere Schulter, z. B. Face Pulls oder Reverse Butterfly.

Aber wie viel und was musst Du dann individuell an Dich persönlich anpassen. Kann nur sagen, dass das fĂŒr mich funktioniert und ich seitdem keine Probleme mehr habe. Wichtig sind aber vor allem auch regelmĂ€ĂŸige Pausen; entweder alle 8-12 Wochen mal eine komplette Woche kein Training oder eben Deloads.

Gruß,
Markus
markus2611
 
BeitrÀge: 531
Registriert: 26 Okt 2012, 20:22
Wohnort: Bayern

Re: Schulter umfassend stÀrken

Beitragvon boba » 30 Apr 2016, 17:17

Danke soweit!

NĂ€chste Woche gehts auf jeden Fall nochmal zum Arzt, will aber eigentlich nur ausschließen, dass es nix "Ernstes" ist. Hatte nĂ€mlich auch mal kleinen Sturz auf die Schulter zum Jahreswechsel und jetzt bin ich etwas unschlĂŒssig wegen Allem.

Aber werde auf jeden Fall ĂŒbermĂ€ĂŸige Belastungen meiden und Reverse Flys mal ausprobieren.
boba
 
BeitrÀge: 196
Registriert: 25 Okt 2012, 22:39

Re: Schulter umfassend stÀrken

Beitragvon boba » 02 Jun 2016, 19:47

Mittlerweile hatte ich nun doch ein MRT machen lassen.
Ist wohl ein "klassisches" Impingement: durch schrÀg stehendes Akromion ist der subakromiale Raum eingeengt, verstÀrkt durch einen deutlichen Humeruskopfhochstand. Wieder was gelernt :d
Jetzt gehts erstmal zur Physio.
Beim Fitness werde ich weiterhin KlimmzĂŒge und Dips weglassen.
boba
 
BeitrÀge: 196
Registriert: 25 Okt 2012, 22:39

Re: Schulter umfassend stÀrken

Beitragvon Tomcat » 06 Jun 2016, 20:06

Gute Besserung, Boba! :-bd

Lass dich doch vom Physio mal beraten, wie du dein Training evtl. anpassen kannst, damit das dann spÀter nicht gleich wieder Probleme gibt.

VG
JĂŒrgen
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet GrĂŒnde.
Benutzeravatar
Tomcat
 
BeitrÀge: 1972
Registriert: 24 Okt 2012, 19:20
Wohnort: Flensburg

Re: Schulter umfassend stÀrken

Beitragvon boba » 11 Jun 2016, 10:03

Die erste Sitzung war ganz angenehm, war allerdings "nur" massieren bzw. Verspannungen im Nacken/Schulterbereich lösen. Zur Frage welche Übungen ich weglassen soll beim Training kam keine konkrete Antwort, sondern eher Allgemeines wie "wenns weh tut, aufhören" und "lieber langsam machen".
Die nĂ€chsten Male werden wir dann hoffentlich auch selber n paar Übungen machen. Nur Massage die ganze Zeit wĂ€re mir zu wenig =)
boba
 
BeitrÀge: 196
Registriert: 25 Okt 2012, 22:39

Re: Schulter umfassend stÀrken

Beitragvon tfg » 13 Jun 2016, 16:10

Habe mich vor einiger Zeit auch mal mit dem Programm von Rick Kaselj
beschÀftigt:

https://www.youtube.com/watch?v=bO5IeTq44MI

Sicherlich ein sehr guter Ansatz..

Gruß
tfg
Progression, Performance, Persistence!
Benutzeravatar
tfg
 
BeitrÀge: 183
Registriert: 26 Okt 2012, 20:17

Re: Schulter umfassend stÀrken

Beitragvon boba » 15 Jun 2016, 22:14

Danke, werd ich mir mal anschaun (- aber nicht kaufen :) )
boba
 
BeitrÀge: 196
Registriert: 25 Okt 2012, 22:39


ZurĂŒck zu Training

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron