Über FST®

FST® ist ein hochwirksames Trainingssystem für Kraftzuwachs und Muskelaufbau. Ich habe es von 2009 – 2011 in seiner Grundform entwickelt und im Buch Faserspezifisches Training – Theorie und Praxis ausführlich beschrieben. Seitdem entwickle ich es ständig weiter für die pragmatische Anwendung in speziellen Bereichen (Leistungssport, Freizeitsport, Training mit Körpergewichtsübungen usw.).

Der Kernpunkt beim FST ist, dass der Muskel nicht als Ganzes betrachtet wird. Denn ein Muskel besteht aus Millionen von Muskelfasern. Und diese kann man grob unterteilen in Kraft- und Ausdauerfasern. Das Faszinierende daran ist, dass beide Faserarten unterschiedliche (Funktions-) Eigenschaften haben und sich unterschiedlich anpassen. Dementsprechend sollten sie auch unterschiedlich trainiert werden.

Wie funktioniert FST®?

Beim FST®-System machst Du einen Test, mit dem du für jeden Muskel dessen Faserverteilung ermittelst. Darauf baut dann Dein Trainingsplan auf, damit Deine Muskelfasern jeweils optimal trainiert werden und alle regenerationslimitierenden Systeme Deines Körpers möglichst gering beansprucht werden.

Das führt dazu, dass Du häufig trainingswirksame Reize setzen kannst und dadurch Kraft und Muskelmasse aufbaust, ohne ins Übertraining zu rutschen. Kraftsteigerungen von 10-30% innerhalb eines halben Jahres sind keine Seltenheit. Sogar zuvor austrainierte Sportler mit jahrzehntelanger Trainingserfahrung können sich mitunter noch um 30kg in der Kniebeuge oder im Kreuzheben steigern.

Für wen ist FST®

FST® ist generell für jeden geeignet – im Besonderen aber speziell für drei Gruppen:

  • Anfänger
  • Hardgainer
  • Athleten auf einem Plateau

Anfänger sparen sich mit dem Muskelfasertest häufig das sonst so typische, jahrelange Herumprobieren und Experimentieren mit den verschiedenen Trainingssystemen, bis sie endlich eines finden, mit dem sie Fortschritte machen. Bei vielen Athleten dauert diese Suche mehrere Jahre. Das Interessante bei diesen Athleten ist, dass sie mehrheitlich sagen: „Die Ergebnisse des Muskelfasertests sind echt interessant – das ist das, was ich schon immer gefühlt habe. Aber alles, was ich sonst las, besagte, dass ich ganz anders trainieren müsse für Fortschritte. Und ich hab damit nie Fortschritte gemacht. Ich bin froh, dass mir jetzt endlich die Augen geöffnet wurden.“.

Hardgainer weisen sehr häufig eine „extreme“ Muskelfaserverteilung auf. Hardgainer mit einem hohen Anteil an Kraftfasern überfordern sich häufig mit den gängigen Trainingsempfehlungen und treten deshalb auf der Stelle. Ihr ständiger Begleiter ist Übertraining und ein angegriffenes Nervensystem sowie häufige Infekte. Hardgainer mit einem hohen Anteil an Ausdauerfasern hingegen unterfordern sich mit den gängigen Trainingsempfehlungen und können deshalb keine Fortschritte verbuchen. FST® schafft hier Abhilfe, indem es die notwendigen Trainingsreize setzt, die zugleich verträglich/tolerabel für den jeweiligen Athleten sind.

Bei Athleten, die sich auf einem Plateau befinden – häufig weit fortgeschrittene Athleten – sind die Ursachen oft die gleichen wie bei Hardgainern: Das Training passt nicht zur Faserverteilung. Und häufig werden die Trainingstoleranzen regelmäßig überschritten, was im besten Fall zu Übertraining führt und im schlechtesten Fall zu Verletzungen.

© Jan Kralle

Hier geht’s weiter: „Bist Du ein echter Hardgainer?“ Zurück zur Übersicht